Hat Richard Branson Tätowierungen?

Ihr Horoskop Für Morgen

Sir Richard Branson, ein Unternehmer von klein auf, gilt als einer der einflussreichsten Menschen der Welt. Hat der englische Geschäftsmagnat Tätowierungen?






Sir Richard Branson hat keine Tätowierungen und hat gesagt, er habe nicht die Absicht, welche zu bekommen. Branson trug 2009 in einem Werbespot für seine Eisenbahngesellschaft Virgin Trains gefälschte Tattoos. Im Jahr 2020 gab er bekannt, dass er zu seinem 70. Geburtstag an Bord des Virgin-Kreuzfahrtschiffes „Scarlet Lady“ tätowiert werden würde, was jedoch nicht zum Tragen kam.

Weitere Informationen zu Sir Richard Branson und seiner Beziehung zu Tätowierungen finden Sie weiter.




Richard Branson

Als Gründer der Virgin Group in den 1970er Jahren ist Sir Richard Branson einer der einflussreichsten Geschäftsmagnaten der Welt . Er begann sein erstes Geschäft mit nur 16 Jahren, Betreiben einer Zeitschrift namens 'Student' .

Sein erster wirklicher Erfolg war 1970, als er ein Versandhandelsgeschäft für Schallplatten aufbaute und dann seine Gewinne dazu verwendete eröffnete 1972 Virgin Records, eine Kette von Musikgeschäften . Virgin Records war sehr erfolgreich und wurde später in Virgin Megastores umbenannt, um die Filialen widerzuspiegeln, die sich in den Multimedia-Einzelhandel verzweigen.




Sind Richard Branson und Mark kubanische Freunde?

Kam Richard Branson vom Geld oder ist er selbst gemacht?

Welche Uhr trägt Richard Branson?

Die Marke wuchs schnell und Branson expandierte in andere Unternehmen. Virgin Trains starten und die Virgin Atlantic Fluggesellschaft . Schließlich versuchte er sogar, die Firma in den Weltraum zu schicken, als er gründete Virgin Galactic in der Hoffnung, eines Tages an der Spitze des Weltraumtourismus zu stehen.

Er war im März 2000 zum Ritter geschlagen für seine 'Dienstleistungen für das Unternehmertum'.




Branson hat keine Tätowierungen, die uns bekannt sind, und hat dies in der Vergangenheit festgestellt er wird nie welche bekommen , ein starkes Zeichen dafür, dass er eine gewisse Abneigung gegen Tinte hat.

Gefälschte Tattoos

Obwohl er in Wirklichkeit keine Tätowierungen hat, ist Branson in der Vergangenheit mit starken Tätowierungen auf dem Bildschirm erschienen. Im Jahr 2009 erschien er in einem Werbespot für seine Firma Virgin Trains, verkleidet als Müllsammler am Bahnhof .

Der Werbespot förderte den Abschluss der Modernisierungsarbeiten an der Westküste von London nach Schottland, eine wichtige Investition, die die Geschwindigkeit und Häufigkeit der auf der Strecke verkehrenden Virgin-Züge verbessern sollte.

Das auffälligste Merkmal von Branson in der Werbung waren die Tätowierungen mit schweren Ärmeln auf beiden Armen. Selbst wenn er nie ein richtiges Tattoo bekommt, wissen wir zumindest, wie er aussehen würde, wenn er sich aufgrund seines kommerziellen Erscheinungsbilds dazu entschließen würde, sich einfärben zu lassen.

Jungfrau und Tätowierungen

Trotz Bransons persönlicher Abneigung gegen Tätowierungen wurden sie zu einem Hauptmerkmal seiner Kreuzfahrtlinie Virgin Voyages. Das erste Schiff der Flotte, die „Scarlet Lady“, wurde 2020 vorgestellt und soll jungen Erwachsenen und darüber ein einzigartiges Kreuzfahrterlebnis bieten, bei dem Kinder nicht auf dem Schiff reisen dürfen.

Als Teil der Anziehungskraft des Schiffes auf diesen jüngeren Urlauber, die 'Scarlet Lady' verfügt über ein Yoga-Studio und eine Laufstrecke sowie ein Tattoo-Studio . Während das Tätowieren auf einem fahrenden Schiff wahrscheinlich eine schlechte Idee ist, bedeutet die schiere Größe des 60.000 Tonnen schweren Kreuzfahrtschiffes, dass es sicher sein sollte, tätowiert zu werden.

Überraschenderweise könnte die „Scarlet Lady“ tatsächlich einer der besseren Orte sein, um sich tätowieren zu lassen, wie es die Künstler an Bord getan haben rekrutiert von SOHO Ink , eines der besten Tattoo-Studios in New York.

Branson sagte, dass er zu seinem 70. Geburtstag im Juli 2020 an Bord des Schiffes sein würde, und sagte sogar, dass er dies tun würde Markieren Sie den Anlass, indem Sie sich im Tattoo-Studio des Schiffes tätowieren lassen . Leider war der Start der „Scarlet Lady“ aufgrund des Ausbruchs der Covid-19-Pandemie nicht rechtzeitig und Branson verbrachte seinen Geburtstag nicht mit seinem neuen Kreuzfahrtschiff.

Unabhängig davon, ob dies bedeutet, dass er die Tür für ein Tattoo in Zukunft vollständig geschlossen hat oder nicht, scheint es, dass Sir Richard Branson vorerst tintenfrei bleiben wird.