Ich bin in einer offenen Beziehung, wir gehen monatlich in Swingerclubs, haben aber nur Sex im selben Raum – das hält die Dinge frisch

Ihr Horoskop Für Morgen

Einen Liebhaber zu haben gilt als die Norm – aber das könnte sich dank einer Beziehungsrevolution ändern.






Offene Ehen werden immer beliebter, wobei eines von 20 Paaren die Monogamie zugunsten eines flüssigeren Ansatzes ignoriert.

Rae Michaelson, 42, und Ehemann Josh, 51, sind seit 20 Jahren verheiratet, aber 2017 haben sie sich entschieden, polyamor zu lebenBildnachweis: NNP




Rae Michaelson, 42, und Ehemann Josh, 51, sind seit 20 Jahren verheiratet, aber 2017 haben sie die Entscheidung getroffen, polyamor zu leben – mit anderen Menschen zu schlafen.

Das Paar aus Billingham, Co Durham, hat zwei erwachsene Kinder und Rae, eine Lebensberaterin und Schauspielerin, glaubt, dass eine offene Beziehung der beste Weg für sie ist, glücklich zu sein.




Sie sagt: Nachdem wir mit Josh verheiratet waren und uns die ganze Zeit treu geblieben waren, stellten wir nach 16 Jahren fest, dass unsere Beziehung nicht stimmte.

Es gab Situationen, in denen wir von einer anderen Person versucht wurden, es aber nicht mehr ertragen konnten. Wir wollten nicht, dass unsere Ehe endet, aber wir brauchten mehr.




Schließlich nahm uns eine Gruppe polyamouröser Freunde unter ihre Fittiche und erklärte uns, dass unsere Gefühle normal seien.

Es ließ uns erkennen, dass es vielleicht einen anderen, weniger konventionellen Weg gibt. Und 2017 wagten wir den Sprung und ich begann mit Joshs Zustimmung einen anderen Mann zu sehen.

Es dauerte ein paar Monate, bis er jemanden traf, der eine monogame Beziehung wollte. Diese Erfahrung war so gut und wir wollten weitermachen.

Seitdem machen wir hauptsächlich das, was als „Throuple“ bezeichnet wird. Wir haben immer Sex zusammen als Trupp, aber wenn wir in Einzelbeziehungen sind, ist es getrennt. Josh und ich haben auch immer noch Sex als Paar.

Rae erklärt, dass es wichtig ist, offen für die Bedürfnisse des anderen zu sein, bevor man sich auf weitere Liebhaber einlässt.

Sie sagt: Wenn wir unsere zusätzliche Person haben, sind wir alle beteiligt und jeder teilt seine Wünsche oder Wünsche mit. Wenn etwas nicht stimmt, können wir dies alle kommunizieren und ändern, damit es funktioniert.

Für Rae und Josh findet Sex innerhalb ihrer Gruppe in ihrem eigenen Zuhause statt. Sie sagt: Normalerweise ist es bei uns zu Hause, aber manchmal ist es rund um das Haus der „Extras“.

Solange beide Menschen respektvoll sind, gibt es keine Probleme mit Eifersucht. Ich weiß, dass ich Joshs Hauptpartner oder „Prime“ bin, und das gilt auch für ihn.

ist Rosmarin Clooney George Clooneys Mutter

UNKONVENTIONELL

Ein Drittel von uns ist offen für den Poly-Lifestyle, und 40 Prozent der 18- bis 24-Jährigen wollen ihn unbedingt ausprobieren, so eine neue Studie der Sex-Wellness-Marke Lelo.

Die Promi-Psychologin Emma Kenny kann verstehen, warum so viele Paare es satt haben, sich an Beziehungsnormen zu halten.

Sie sagt: Stereotype verschieben sich. Die Menschen fühlen sich nicht mehr durch traditionelle Rollen eingeschränkt.

Und die daraus resultierende sexuelle Rebellion, insbesondere seit dem Aufkommen von Social Media und Dating-Apps, bedeutet, dass die Menschen ihre Einstellung zu einer perfekten Beziehung erweitern.

Und wir stellen eine Zunahme polyamorer Beziehungen mit mehreren Partnern fest.

Diese Beziehungen können bedeuten, dass jeder Partner emotional, sozial, psychologisch und sexuell glücklich ist, da sie sich nicht auf eine Person verlassen, um ihre Bedürfnisse zu erfüllen.

Stereotype verschieben sich. Menschen fühlen sich nicht mehr durch traditionelle Rollen eingeschränkt

Emma KennyProminenter Psychologe

Rosie, 33, Köchin aus der Tower Bridge im Zentrum Londons, pflegt seit sieben Jahren offene Beziehungen zu Männern und Frauen. Sie ist derzeit vier Monate in einer Beziehung mit einem Mann.

Sie sagt: Es kann unangenehm und unangenehm sein, ein Gespräch über eine offene Beziehung zu führen, aber wenn es einmal fertig ist, ist es aus dem Weg. Mein Partner und ich sind uns näher denn je, da wir alles auf den Tisch gelegt haben.

Wir besuchen monatlich einen Swingerclub. Wir haben Regeln, wie zum Beispiel immer ein Kondom zu verwenden und wir „spielen“ immer im selben Raum – das Wort, das für Intimität mit einer anderen Person verwendet wird.

Es hält auf jeden Fall frisch. Ich bin in der Lage, Liebe vom Sex zu trennen, also bin ich mit meinem Partner nicht neidisch auf Frauen.

„Ich weiß, dass es keine Gefühle gibt. Ich habe erlebt, wie ein Mann wütend wurde, als er bemerkte, dass seine Frau „zu viel Spaß“ mit meinem Partner hatte und einen Streit begann.

Es war sehr umständlich und wäre abstoßend, wenn ich neu im Swingerclub wäre.

SUCHE ESKAPISMUS

Die Expertin von continiousmusic, Georgette Culley, sagt, dass es in einer offenen Beziehung entscheidend ist, klare Grenzen zu haben.

Sie fügt hinzu: Der Schlüssel ist Vertrauen. Manche Paare kämpfen mit der Realität ethischer offener Beziehungen, wobei die Gefahr besteht, dass ein Partner die neue Beziehung mehr genießt.

Damit Polyamorie funktioniert, müssen Sie es sowohl wollen als auch ehrlich und offen miteinander sein, was Sie wollen und klare Grenzen setzen.

Rosie gibt regelmäßig Tipps auf ihrem Blog über das Swingen, das heißt thiskindagirl.com .

Sie sagt: Für mich ist es mutig, das zu tun, was ich tue. Ich habe es einigen Freunden erzählt und es kann peinlich sein. Aber sobald das Gespräch beendet ist, läuft alles reibungslos.

Sie sind unterstützend und einige hätten nichts dagegen, sich auch zu engagieren, aber noch keine.

Manche Paare kämpfen mit der Realität ethischer offener Beziehungen, da die Gefahr besteht, dass ein Partner die neue Beziehung mehr genießt

Georgette CulleySonne Sexpert

Rae ist auch auf schwierige Gespräche mit Freunden über ihren Lebensstil gestoßen.

Sie sagt: Unsere Beziehung zu anderen Menschen zu erklären, ist eine der größten Herausforderungen dabei.

Wir freuen uns auf die Zeit, in der polyamouröser gesellschaftlich akzeptiert wird.

Sobald die Leute erkennen, dass es etwas ist, das wir beide wollen – und wir sind keine Serien-Ehebrecher – geht es ihnen gut, obwohl wir auf dem Weg einige Freunde verloren haben.

Meist fehlt es an Verständnis und Urteilsvermögen. Wir sind damit einverstanden, da wir keine negative Energie in unserem Leben brauchen.

Wir freuen uns, Menschen aufzuklären und zu informieren, aber für uns ist es nicht weniger normal, als in einer monogamen Beziehung zu leben.

SCHWIERIGE GESPRÄCHE

Auch Raes Ehemann Josh, der eine Ledermanufaktur aufbaut, freut sich über die Veränderung in ihrer Ehe.

Er sagt: Ich bin sehr glücklich mit meinen Beziehungen. Ich habe das Gefühl, dass ich eine größere emotionale und sexuelle Befriedigung habe als die meisten Menschen.

Georgette glaubt, dass offene Beziehungen weiter wachsen werden.

Coldplay erster Hitsong

Sie sagt: Einer der Gründe für den Poly-Boom ist die Pandemie. Nach 18 Monaten Lockdown, vielleicht als Paar, suchen die Menschen Eskapismus und wollen sich nicht mehr in Einzelbeziehungen gefangen fühlen.

Sie können sich entscheiden, diese Lebensweise zu erkunden, nachdem sie sich mit ihrem Partner langweilen.

Jetzt, da die Freiheiten zurückgekehrt sind, sehnen sich einige Paare, die immer noch zusammen sind, nach der Aufregung, die die Poly-Beziehungen mit sich bringen können.

Offene Ehen werden immer beliebter, wobei eines von 20 Paaren die Monogamie zugunsten eines flüssigeren Ansatzes ignoriertBildnachweis: NNP

Rosie, 33, Köchin aus der Tower Bridge im Zentrum von London, pflegt seit sieben Jahren offene Beziehungen zu Männern und FrauenBildnachweis: Stewart Williams

Sister Wives-Stars Janelle und Christine Brown haben Angst, dass sie auf ihrer Reise nach Utah wegen Polygamie verhaftet werden