Was ist das Handicap von Jack Nicklaus?

Ihr Horoskop Für Morgen

Der amerikanische Golfer Jack Nicklaus, liebevoll als bezeichnet 'Der goldene Bär' wird allgemein als einer der größten Golfer angesehen, die jemals das Spiel gespielt haben. Da Nicklaus den Rekord für den Gewinn der meisten großen Meisterschaften hält, sind viele Golffans neugierig auf sein Handicap.






Nur wenige Leute wären überrascht zu wissen, dass Jack Nicklaus eine hat Handicap von 5.2 Dies ist eines der niedrigsten Handicaps aller Zeiten. Zum Vergleich: Tiger Woods hat ein Handicap von 7.1 während Phil Mickelson ein Handicap von hat 6.0 . Kein Wunder, dass Nicklaus 'Rekord ungeschlagen bleibt, obwohl er im Jahr 2005 in den Ruhestand getreten .

Jack Nicklaus | Barry Salmons / Shutterstock.com




Das beeindruckende Handicap von Nicklaus von 5,2 ist auf seinen einzigartigen Spielstil zurückzuführen, der ihm im Laufe der Jahre bei der Entwicklung des Sports geholfen hat, den Wettkampf zu überstehen.

Nicklaus 'Spielstil

Geboren in Oberes Arlington, Ohio Nicklaus begann seine berufliche Laufbahn auf der PGA-Tour in 1962 Damals, als er gerade 22 Jahre alt war. Während seiner Karriere gewann er einen Rekord von achtzehn großen Meisterschaften drei mehr als zweitrangige Tiger Woods .




Natürlich unterscheidet er sich von seinem freundlichen Rivalen. Tiger Woods' lange Fahrten sind zweifellos das, was ihn zu einer solchen Ikone des Sports gemacht hat. Für Rory McIlroy hingegen war es seine Verwendung von ineinandergreifende Griffe wenn er seine Ausrüstung hielt, die ihn hervorstechen ließ.

Was ist Jack Nicklaus 'Religion?

Wie viele Löcher in einem hatte Jack Nicklaus?

Was hat ihm an Nicklaus 'Stil geholfen, eines der niedrigsten Handicaps zu erreichen, die der Sport jemals gesehen hat? Man muss nur einige seiner besten Schüsse sehen, um zu wissen, dass er den Ball länger und gerader als jeder seiner Gegner getroffen hat - und jede einzelne Runde methodisch geplant hat.




Schon als Amateur hatte Nicklaus eine unheimliche Fähigkeit, den Ball hoch und lang zu schlagen. Nicklaus 'Karriere hat viele bemerkenswerte Beispiele, die zeigen, wie gut er darin war, besonders wenn es um lange Fahrten ging.

Als er zum Beispiel 1963 beim PGA-Turnier den Long Drive Contest gewann, war es durch einen Gürtel, der war 341 Meter und 17 Zoll . Darüber hinaus würde es ein weiteres t dauern Jahre vergangen bevor sein Rekord gebrochen wurde.

Seine langen Fahrten waren größtenteils auf seine Verwendung des Fading-Technik für den Flug des Balls. Was diese Technik so anders gemacht hat, ist die Tatsache, dass der Flug des Balls eine Form von links nach rechts hat.

Er war oft in der Lage, mit nur zwei Schüssen lange Par Fours und Fives zu erreichen Technik . Das jahrelange intensive Training und die sorgfältige Planung, die er einsetzte, bedeuteten auch, dass seine Schwünge viel mehr Kraft hatten als seine Gegner.

Aaron Richter leibliche Eltern

Nicklaus war seiner Zeit weit voraus

Die Golftechnik von Nicklaus war nur ein Teil dessen, was es ihm ermöglichte, seine Gegner konsequent zu übertreffen. Im Laufe der Jahre haben Experten des Spiels seine gefeiert Kursmanagementfähigkeiten als das beste im Spiel.

Nicklaus plante jeden einzelnen Schuss akribisch auf der Grundlage der besten Position, in der der Ball für seinen nächsten Schuss landen sollte. Darüber hinaus bevorzugte er klare Anfluglinien und ebene Linien, um sicherzustellen, dass sein Schuss die Form erreichte, die er beabsichtigte.

Darüber hinaus war Nicklaus auch der erste professionelle Golfer, der seine Laufleistung konsequent und gewissenhaft aufzeichnete. Im Laufe der Jahre wurde dies zur Norm für alle Golfer.

Eine legendäre Karriere

Während Spieler wie Tiger Woods, Sergio Garcia und Rory McIlroy oft die ersten Golfer sind, die jüngere Fans erwähnen, wenn sie gefragt werden, wer der Beste ist, zeigen die Statistiken, dass es kein anderer als Jack Nicklaus ist.

Nicklaus 'erste große Trophäe waren die US Open, bei denen er gewann 1962 mit einem Defizit von zwei Schüssen. Nicklaus würde siebzehn weitere große Meisterschaften gewinnen, wobei das Masters-Turnier 1986 sein letztes war.

Während seine Fähigkeiten im Bereich Technik und Kursmanagement phänomenal waren, war ein großer Teil seines Erfolgs auch darauf zurückzuführen, dass er einfach häufiger als andere an Wettkämpfen teilnahm. Während seiner produktiven und beeindruckenden Karriere nahm Nicklaus an atemberaubenden 164 Turnieren teil.

Bis Dezember 2020 ist dies immer noch die höchste Anzahl an Turnieren, an denen ein Spieler teilgenommen hat. Er wurde 1974 in die World Golf Hall of Fame aufgenommen und erhielt eine Ehrenmedaille des Kongresses im Jahr 2015 .

Während Nicklaus 2005 in den Ruhestand ging, ist er immer noch mit dem Sport beschäftigt und derzeit Designs Golfplätze. Mit seiner harten Arbeit und methodischen Herangehensweise an den Sport bleibt er eine Legende des Spiels.

Die Golfgemeinschaft hat noch keinen anderen Athleten gesehen, der das beeindruckende Handicap von Nicklaus von 5,2 schlagen kann.